von Otfried Preußler

Rolle: Kräuterhexe/Revierförster


mit Nina-Marie Mayer, Stephanie Schneider, Roswitha Straka, Mark Mayr, Robert Notsch, Benjamin Turecek

 

 

 

Die kleine Hexe ist erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre jung und lebt mit ihrem treuen Freund, dem klugen Raben Abraxas, in einem windschiefen Hüttchen im Wald. Sie ist eine freundliche, kleine Hexe und hat nur einen Wunsch: endlich mit den „großen Hexen“ auf dem Blocksberg die Walpurgisnacht feiern zu dürfen.
Nachdem sie es unerlaubterweise schon einmal versucht hatte, wird ihr der Hexenbesen abgenommen und eine Bedingung gestellt: Sie darf im nächsten Jahr an der großen Feier teilnehmen, ... aber nur, wenn sie sich bis dahin zu einer „gute“ Hexe gewandelt hat.
Fortan übt sie sieben Stunden am Tag das Hexen, hilft guten Menschen in Not, schreitet unerschrocken gegen Bösewichter ein und findet jede Menge neue Freunde. Aber wird das genügen, um den Hexenrat zu überzeugen? Vor allem, weil die alte Hexe Rumpumpel alles daran setzt, ihr Steine in den Weg zu legen?

 

Fotocredit: ©Gloriatheater