Solokabarett von und mit: Benjamin Turecek

Regie: Gernot Haas

2009-2011, im Kaisermühlner Werkl, Wien,

sowie im AudiMax der Uni Wien

Ein politischer Kabarettist lässt sich auf einen Pakt mit dem Teufel ein, um seine Karriere zu fördern und weil die Hölle auch gar nicht so schlimm ist, „wie sie in der christlichen Propaganda dargestellt wird.“ Doch er muss immer mehr draufkommen, dass ein denkender Mensch, im Volksmund auch gern als Hirnwichser, bezeichnet sowieso schon in der Hölle lebt, weil er ständig nachdenken muss und dagegen kann man nichts tun, denn ein Krebs lässt sich ja auch nicht mit Krebszellen heilen. Trotzdem analysiert er tapfer die Politik in In- und Ausland, schlägt Verbesserungen für das Theater vor, widmet sich dem Alkohol und sucht verzweifelt einen Ausweg.

 

Hölle

Fotocredit: ©Christoph Turecek